Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

America Freedom to Facism von Aaron Russo

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 America Freedom to Facism von Aaron Russo am So 20 Jun 2010 - 11:47

Gast


Gast
wundert mich ein bisschen das der Film noch nicht gennant wurde...



Zuletzt von Couchi am So 20 Jun 2010 - 12:47 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Gast


Gast
Hi!
Bitte schaue dir die anderen Themen mal an.
Dir wird bestimmt auffallen, dass zu den Themen Links gepostet wurden.

Wenn kein Film online zur verfügung steht, bitte ich darum eine kurze Zusammenfassung zu schreiben.

Wenn dies nicht geschieht, muss ich dieses Thema leider löschen.

Danke

3 ups am So 20 Jun 2010 - 12:00

Gast


Gast
okok, bin ja schon dabei^^

ahhhlso worum gehts, Aaron Russo macht sich auf den weg zu recherchieren ob der amerikanische Privatman Einkommenssteuer Zahlen muss oder nicht, diese Recherchen führen zu haarsträubenden Erkenntnissen die Renee Russo dazu veranlassen zur Revulution auszurufen.

Link noch, moment.
http://video.google.com/videoplay?docid=-2944018862821391727#

Gast


Gast
Haarsträubend finde ich die Begründung.
Die Gesetze zur Einkommensteuer werden für ungültig erklärt, anschließend behauptet man, es gibt kein (gültiges) Gesetz dazu.

Aber solche Themen sind unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt nicht unsere Themen.

Gast


Gast
also ich finde wenn wir eine ganzheitliche Lösung von vielerlei Problemen angehen, sprich eine Währungsreform ist ja wohl auch eine Sozialreform daraus folgt zwangsläufig eine Reform des Arbeitsmarktes der Innen- und Aussenpolitik der Bildungspolitik usw usw. Beim betrachten des Feldes gehören/dienen auch solche Filme zur Sichtung der Missstände. Meiner Meinung nach sollte doch ein Hauptziel sein möglichsst viele Menschen dazu zu Bewegen sich kritisch zu Informieren.

Ich will euch ja nicht beschulmeistern aber sry Martin, solche Antworten wie deine Dienen dazu nichts zu sagen, deiner Wortwahl nach kann ich nicht entnehmen wie deine Meinung zu dem aufgezeigten Sachverhalt ist.

Gast


Gast
Welchen Sachverhalt meinst du?

In meinen Augen werden in dem Film Schuldige präsentiert.
Genau das wollen wir bei GlobalChange nicht.
Wir wollen Lösungen.

Gast


Gast
Ich meine den Sachverhalt den diese Dokumentation aufzuklären versucht. Schuldige, aber eine Inhaltsangabe möchte ich mir sparen.
Ich meine du sagst das du die begründungen Haarsträubend findest. und gibst danach den Inhalt schwammig wieder. Das sugeriert das du dem Inhalt ablehnend gegenüberstehst. Aber auf eine sehr latente Art. Danach erklärst du das der Inhalt, so umstritten wie er sein mag, nicht auf Linie wäre. Das die schon bestehende Verwirrung nur noch weiter vertieft. Ich bin neu hier in der Community, das ist mir klar. Und ich denke das du mir einige kniffe vorraus bist was politische Stellungnahmen betrifft. Nur finde Ich eine Umfangreichere Antwort deiner Seits wäre angebracht angesichts dieser Tatsachen.

Jetzt noch mal kurz Quergedacht. DU hast wohl auch recht das hier Ross und Reiter gennant werden aber dies nur im weitestgehenden Geschichtlichen Sinn. Zwar wird zB Henry Kissinger in ein negatives Licht gerückt, obwohl er noch Lebt, aber das hält sich in Grenzen. Als Hauptschuldiger wird einzig und allein das System gennant. Und diese herangehensweise sollte wohl doch auf Linie sein.

Gast


Gast
Ich möchte nicht ausführlich auf dieses Thema eingehen, weil es eben nicht unser Thema ist.
Deshalb hab ich mich so kurz gefasst.

So wie ich den Film verstehe, wird die Steuerpflicht abgelehnt, weil es kein Gesetz dazu geben soll.
Es gibt aber natürlich Gesetze zu der Einkommensteuer, sonst wüsste ja keiner wieviel er zu zahlen hat.
Es wird in dem Film einfach davon ausgegangen, diese Gesetze seien durch Formfehler nicht gültig und daher nichtig.
Leider wird das noch nichtmal so deutlich gesagt. Man muss es sich "heraushören" und aus anderen Quellen querlesen.
So eine Art von Film gefällt mir nicht.
Und ich möchte jetzt auch nicht weiter über die Steuergesetze der USA diskutieren, die bringen uns eh nicht weiter.

Ansonsten werden in dem Film aber viele Fakten genannt, z.B. über die Federal Reserve, die dabei leider etwas untergehen.

Gast


Gast
ich werde dies so für mich Regestrieren, jedoch nicht ohne den vermerk auf eine fehlende Diskusionsbereitschaft. Konstruktivität wird der Emotionalisierung hintenangestellt.

Shaman


Berlin-Koordinator
Wie Martin schon sagt, bringt uns die Einkommenssteuerlüge der USA nicht weiter weil wir lösungsorientiert, primär im deutschen Raum agieren.

Ich bin nicht vom Fach und habe auch nicht die Muße dies nachzuprüfen aber hier:
http://brd-schwindel.com/wp-content/download/RECHTSKUNDE/Steuerpflicht-in-der-BRD.zip ist sehr ausführlich dargelegt dass es auch in Deutschland keine Steuerpflicht gibt.

Das ist zwar interessant aber ich glaube: Nützen wird uns diese Erkenntnis erstmal nichts da jene Argumente vorm Finanzgericht irrelevant zu sein scheinen.
Und momentan sind wir zur Genüge ausgelastet als dass wir das Rechtswesen in Bezug auf Steuern auseinanderklamüsern sollten.

Aber wer weiß!... Vielleicht können wir die Steuerpflicht früher oder später ja doch in Lösungsansätzen unterbringen.

Gast


Gast
Also.
Nochmal zur Erinnerung:

Hier kannst du Filme/Videos vorschlagen bzw. den anderen Mitgliedern vorstellen.ACHTUNG:Der Inhalt muss mit dem Thema Wirtschaft, Revolution, Unterdrückung etc. zu tun haben.Andere posts werden kommentarlos gelöscht.

Das Posten dieses Filmes ist durchaus ok.
Es wird nicht gesagt, dass die Themen GC-Konform sein müssen.
Der Inhalt muss etwas mit den oben genannten Themen gemein haben.

Dies trifft hier sehr wohl zu.

Deswegen von mir an Couchi:

Alles top!

12 RE: America Freedom to Fascism am Mo 21 Jun 2010 - 10:47

Gast


Gast
Das größte Problem, das die "Wer?"- Frage aufwirft ist meiner Meinung nach folgendes:

Wer nach Schuldigen sucht, der betrachtet lediglich Symthome, die Wurzel des Übels bleibt allerdings unangetastet. Und die Wurzel des Problems stellt nunmal das System an sich dar. Denn die angeblichen Schuldigen die uns präsentiert werden, haben lediglich ihre bessere Position innerhalb des fehlerhaften Systems ausgenutzt um ihre Vorteile weiter zu mehren- bewusst oder unbewusst.

Also ganz nach dem Sprichwort: Verfluche nicht den Spieler verfluche das Spiel.

Aus diesem Grund finde ich es ausgezeichnet, dass hier von fornherein gesagt wurde das Diskussionen um Schuldige nicht geführt werden sondern Lösungen gesucht werden.

Vielen Dank.

Gesponserte Inhalte


Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten