Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Reformen für Deutschland von Günther G. Schulze

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
heute ist ein toller Artikel im Handelsblatt erschienen zu einem Buch, worin führende Ökonomen auf die neuen Herausforderungen für die deutsche Politik hinweisen.

Der Artikel weist darauf hin, dass durch die aktuelle Krise, die strukturellen Probleme unserer Gesellschaft klar zu Tage getreten sind.
Es werden konkret Probleme angesprochen, und auch versucht nachzuweisen, warum die Politik diese Probleme nicht ursächlich angeht, sondern nur symptomathisch behandelt.

Viele Lösungenskonzepte liegen nämlich seitens der Wissenschaft vor, aber die Politik versäumt immer wieder die rechtzeitige und hinreichende Umsetzung.

Der Artikel nennt schon ganz klar den eigentlich Grund dafür:

"Politiker operieren unter den Bedingungen, die ihnen das politische System setzt. Sie wollen gewählt werden und werden die Politiken ergreifen, mit denen sie ihre Zustummung maximieren können. Dies müssen nicht unbedingt die Reformschritte sien, die für das Land insgesamt sinnvoll sind. [...] Die Gewinne aus Reformen liegen in der Zukunft und sind in ihrer Höhe und dem betreffenden Personenkreis ungewiss; die anfängelichen Verlust jedoch sind meist genau bezifferbar, und der betroffen Personenkreis, weiß genau, was für ihn auf dem Spiel steht. Die Reformgegner sind demnach oft besser organisiert...[...]
Vor diesem Hintergrund ist es unrealistisch von Politikern systematisch praktizierte Weitsicht oder Mut zu erwarten. Wenn das politische System Reformschritte nicht belohnt ( persönl. Anmerkung: sondern eher sogar de facto durch die Wähler bestraft, denn Menschen verabscheuen Veränderungen) werden Politiker diese auch nur in Ausnahmefällen unternehmen.
Somit ist das Erkenntnisproblem der Bevölkerung das Handlungsproblem der Politik."

Ich möchte nochmal persönlich darauf hinweisen, dass es genau aus diesem Grund besonders wichtig ist, dass Leute wie wir, ein Wahrnehmungsbewusstsein bei allen Menschen unserer Gesellschaft erzeugen und diese dann auch mit Druck auf die Politik in eine Handlungsbereitschaft lenken.

Lösungen zu bieten, fällt nur am Rande in unseren Kompetenzbereich. Wir können Lösungen beurteilen, Lösungsvorschläge bieten, oder auch dazubeitragen, dass Lösungskonzepte erstellt werden.
Aber wir sollten uns allein niemals anmaßen, eine vollkommen adäquate Lösung erarbeiten und präsentieren zu können.
[b]

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten