Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Aktivistenguide

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Aktivistenguide am Fr 11 Sep 2009 - 4:32

Gast


Gast
Aktivisten Guide



Checkliste


VORHER
  • Fertigen Sie Schilder, Banner o.ä. an. Verwenden Sie Schablonen, um ihnen ein noch professionelleres Aussehen zu geben. Die Schilder sollten auch noch aus einer gewissen Entfernung lesbar sein. Sie sollten Ihr Transparent aber auch nicht zu groß gestalten (nicht länger als ca. 1,80 m), wenn Sie nur wenige Teilnehmer für Ihre Aktion haben. Bei einem zu großen Transparent wirkt die Teilnehmerzahl noch kleiner.
  • Verteilen Sie den Film. Brennen Sie ihn einfach als DVD oder CD selber. Achten Sie auf höchstmögliche Kompatibilität. Sollten Sie den Film als CD brennen empfiehlt sich das SVCD Format.
  • Verteilen Sie Flugblätter. Falls es die Zeit zulässt, fertigen Sie sie selber an. Ansonsten können Sie auch welche im Global Change Shop bestellen.
  • Delegieren Sie Aufgaben. Bestimmen Sie im voraus zwei Personen, die das Transparent halten, eine weitere Person, die Fotos macht und noch eine Person, die dafür sorgt, dass die Parolen immer weiter gesprochen werden. Der Pressesprecher sollte sich ausschließlich darauf konzentrieren, den Kontakt zu den Medien zu suchen und aufrechterhalten.
  • Wählen Sie einen Pressesprecher aus.
  • Fertigen Sie eine Medienliste an (einschließlich Telefon- und Fax-Nummern).
  • Schreiben Sie eine Pressemitteilung und senden Sie sie an die örtliche Presse. Lassen Sie sie von jemanden gegen lesen.
  • Schreiben Sie einen Leserbrief. (Halten Sie ihn knapp, nur 1 Seite.)
  • Bereiten Sie Pressemappen vor. (Informationen in Form von Infoblättern und Artikeln zu dem Thema, das Gegenstand Ihrer Aktion ist.).
  • Prüfen Sie nochmals Ihre Kurzberichte und Informationen, die Sie an Passanten und Medien weitergeben wollen.
  • Bitten Sie Ihre Aktivisten, sich mindestens 15 Minuten vor dem Termin einzufinden, den Sie den Medien bekannt gegeben haben, denn die Leute von der Presse und vom Fernsehen tauchen oft schon früher auf, und es wird Ihnen sicher lieber sein, wenn dann schon alle Demoteilnehmer versammelt sind.


WÄHREND
  • Sorgen Sie dafür, dass die Aktivisten aufrecht stehen und die Schilder gut lesbar vor sich tragen. (Nicht anlehnen oder sitzen oder gelangweilt aussehen. Auch das Rauchen und Trinken von Alkohol sind absolutes Tabus. Diese vermitteln der Aktion nämlich ein unprofessionelles Aussehen.)
  • Falls Kostüme oder Masken verwendet werden, sorgen Sie dafür, dass die Teilnehmer diese auch die ganze Zeit über auf behalten.
  • Hören Sie nicht auf, die Parolen zu rufen oder zu singen! Halten Sie sie ständig in Gang. Das sieht gut aus und hört sich gut an.
  • Weisen Sie die Aktivisten schon vor der Demo an, bei Erscheinen der Medien nicht zu rufen „die Presse ist da!", wenn Kameras und Reporter in Sicht kommen. (Auch wenn es unsere Absicht ist, das Medieninteresse zu erwecken, macht dies doch einen wenig professionellen Eindruck.)
  • Versuchen Sie sich zurückzuhalten, wenn es darum geht, Leute auszubuhen, die nicht Ihrer Meinung sind. Wenn Leute angreifende Argumente bringen, setzen Sie sich später mit Ihnen auseinander. Danken Sie ihnen für Ihre Kommentare und drücken Sie ihnen ein Flugblatt in die Hand. (Sie möchten sicherlich nicht, dass mögliche Verbündete oder die Medien Sie dabei beobachten, wie Sie unkontrolliert erscheinen.)
  • Verteilen Sie den Film, die Flugblätter, sowie Info- und Merchandising-Artikel.
  • Machen Sie Fotos. Sie können diese später für Ihre Rundbriefe verwenden oder gute Fotos an die Medien schicken, die nicht anwesend sein konnten. (Senden Sie auch den Foren Moderatoren einige Abzüge, damit wir sie bei uns veröffentlichen können.)
  • Machen Sie Videoaufnahmen. Sie können diese später zu einem kleinen Video schneiden für alle die nicht anwesend sein konnten. (Senden Sie die Aufnahmen auch dem Medienteam, damit wir sie im Podcast verwerten können.)
  • Wurde eine Pressemitteilung herausgegeben, bleiben Sie während der gesamten Zeitdauer, die Sie angegeben hatten, vor Ort. (Einige Medien werden erst am Ende der Aktion erscheinen, andere schon früher.)
  • Behalten Sie die Medien im Auge, die anwesend waren, damit Sie später noch diejenigen, die es nicht waren, kontaktieren können.


DANACH
  • Fertigen Sie eine Liste mit Namen und Telefonnummern von sämtlichen Teilnehmern an, damit Sie sich ihrer Hilfe auch in Zukunft versichern können.
  • Rufen Sie die Medien an, die nicht anwesend sein konnten und informieren Sie sie über das, was sich ereignet hat. Diese können dann, basierend auf Ihrer Pressemitteilung und Ihrer Aktualisierung, eine Story schreiben, auch wenn sie nicht selbst dabei waren.
  • Beschaffen Sie sich am nächsten Tag die Tageszeitungen, um zu sehen, was über die Aktion geschrieben wurde.
  • Schreiben Sie auch die Teilnehmer der Demo an, um ihnen für ihre Teilnahme zu danken. Ihre Teilnahme hat etwas bewegt, lassen Sie sie also wissen, dass Sie ihnen dafür dankbar sind.




Darauf solltest Du achten:


Sei offen!
  • Lächle so viel wie nur menschlich möglich.
  • Sei freundlich und schau den Leuten immer in die Augen.
  • Sei in der Lage mit offensiven Witzen umzugehen, die Leute müssen sehen, dass es nichts gibt, das Dich aus der Ruhe bringen kann. Ein netter, aber schlagfertiger Gegenspruch sorgt oft sogar im Anschluss noch für eine lockere und offenere Gesprächsbasis.
  • Wenn jemand interessiert wirkt, frag ob er oder sie sich in unserem Forum anmelden möchte.
  • Sprich Leute, die vorbei gehen oder herumstehen an und suche offensiv das Gespräch. Erzähl Ihnen, was wir gemeinsam bewegen können. stärke das "Wir-Gefühl" und versuche in für die Sache zu motivieren.
  • Verbring nicht zu viel Zeit mit einer Person, die eh nicht den Eindruck macht Interesse zu haben. Man kann nicht jeden erreichen. Während dessen kannst du besser das Gespräch mit offeneren Menschen suchen! Wäge ab, ob jemand wirklich an einem Meinungsaustausch interessiert ist, oder nur rumdiskutieren möchte.
  • Sollte eine Diskussion entstehen, bei der sich Zuhörer ansammeln, brich das Gespräch nicht zu schnell ab. Es könnte zwar sein, dass Du deinen Diskussionspartner niemals auf deine Seite bekommst, die Zuhörer bilden sich aber ihre eigene Meinung und können so Interesse bekommen mitzumachen. Sei dir Deiner Zuhörer bewusst! Versuche smart und gelassen zu bleiben! Binde die Zuhörer ab einem gewissen Zeitpunkt ins Gespräch ein ( falls sie dies nicht von ganz alleine tun ). Auch wenn du denkst, es macht eh keinen Sinn mit dieser Person zu reden. Versuche abzuwegen, wie diese auf die Zuhörer wirkt. Bist du in der Gunst des Publikums? Müßige Pro-/Contra-Diskussionen, selbst mit unbelehrbaren Gesprächspartnern können, wenn andere Personen dabei sind genutzt werden um neue Kontakte aufzubauen.
  • Trete selbstbewusst auf! Du hast allen Grund dazu, denn schließlich bist Du hier Aktivist und setzt Dich für eine gute Sache ein!
  • Wie bist du zu Global Change gekommen? Warum setzt du dich für die Sache sein? Erzähl anderen, dass Deine Geschichte ihrer sehr ähnlich ist (je mehr andere sich identifizieren können, desto empfänglicher werden sie sein), aber dass Du, sobald Du dich entschieden hast zu handeln statt zu resignieren.
  • Positive Körpersprache ist essentiell für positive Kommunikation


Sei inhaltlich fit!!
  • Bescheid wissen und selbstbewusst Deine Meinung vertreten zu können ist unendlich wichtig!
  • Sei vorbereitet auf seltsame Fragen oder Kommentare. Schau dir die FAQ´s an ( sobald diese bereitgestellt sind - voraussichtlich Anfang bis Mitte Oktober).
  • Natürlich kannst Du nicht über jeden Programmpunkt Inhaltlich lückenlos Bescheid wissen. Nenne die groben Eckpunkte, kenne ein paar Argumente. Wenn du auf ein Contraargument oder eine Frage nicht direkt Bescheid weist, biete an, dass man diese im Forum nochmal stellen kann, oder dass du dich diesbezüglich schlau machst und Rückmeldung gibst. (Zeitnah! Möglichst am Folgetag!)


Bleib motiviert! Halte die anderen Motiviert!
  • Denk Dran: Während viele Leute nur reden und es bei Lippenbekenntnissen belassen bist Du aktiv und investierst Zeit und Arbeit für eine Wichtige Sache! Du bist nicht allein. Halte dir die bisherigen Erfolge vor Augen! Informiere die Anderen über deine aktuellen Aktivitäten und plant gemeinsam.


Sei körperlich fit!
  • Du wirst vor allem Dir, aber auch der Sache nicht helfen können, wenn Du ausgelaugt, dehydrierst, am Verhungern,
    betrunken, oder sonst irgendwie nicht ganz auf der Höhe bist. Wink Sei ausgeschlafen, nimm Dir Zeit für dich, so dass Du zufrieden bist.


Achte auf Dein Äußeres!
  • Es ist notwendig, dass Du eine angemessene Erscheinung mitbringst wenn Du auf Fremde zugehst. Uns mag es egal sein, aber Menschen die dich persönlich nicht kennen entscheiden innerhalb weniger Augenblicke, ob Sie offen auf dich zugehen können. Versuch ordentlich und dem Anlass entsprechend angemessen auszusehen. Wir müssen uns darum bemühen, auf Grund unserer Aussage beurteilt zu werden, nicht auf Grund unseres Aussehens.
  • Trag ein Global Change Shirt, wenn du eins hast.


Rauchen stinkt!
  • Rauchpausen müssen gemacht werden. Aber das muss ja keiner sehen. Rauche nicht, während du ein Banner hältst, Leute ansprichst oder die Presse da hast.


Achte mal drauf!
  • Negative Körpersprache macht alles so viel schwerer! Das solltest Du auf jeden Fall vermeiden:
    Arme verschränken / Abwertend/arrogant auftreten / Die Stimme erheben / Zu leise sprechen / Die Augen rollen / Jemanden beleidigen

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten