Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Dr. Schumann zur notwendigen Bewegung von unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Der Staat läßt sich von der Finanzindustrie an der Nase herumführen = erpressen.

Durch ein ordentliches Insolvenzverfahren hätte das Finanzsystem so nicht mehr funktioniert, ergo mussten die Gläubiger freigekauft werden.

Von den 100 Mrd. Staatshilfe an AIG flossen 60 Mrd. an jene Banken, die offiziell angeblich keinerlei Staatshilfe benötigen (GS, JP Morgan Chase, DeuBa, usw.).

Übergroße Unternehmen (komplexe Strukturen), die man nicht pleite gehen lassen darf, sind Fremdkörper in der Marktwirtschaft und müssen überwacht und verkleinert (dezentralisiert) werden.

Die bisherigen Maßnahmen vergrößerten das Problem, indem Fusionen zu noch größeren Banken subventioniert wurden.

http://www.youtube.com/watch?v=KVdIcPcDyyE#t=3m32s

Man kann sich nur auf Selbstorganisation (Selbsthilfe in Gruppen) verlassen.
Die Bürger müssen sich mehr einmischen (kommunale, regionale Ebene - bspw. regenerative Energien).
Man muss sich mehr mit Geld beschäftigen und 2 Fragen beantworten: Wem nutzt es und wie fließt es (Quelle -> Ziel).

Der große Krieg als klassischer Ausweg ist versperrt. Es wird nicht mehr angestrebt, da die jahrzehntelangen Folgen niemandem nützen.

Die Zahl von NGOs mit kooperativen Verständnis- & Vermittlungsprozessen wächst stetig an, weil sie jeweils globale Perspektiven einnehmen.

Mehr Raum für die Menschen, um sich für das große Ganze zu begeistern (z.B. Vermittlung von Privatkrediten in USA für globale Minimalprojekte).

http://www.youtube.com/watch?v=NjnsbVudeFQ

Der gute Wille ist vorhanden (z.B. Fluthilfe). Es bedarf einer einfachen Ebene, wo sich die Menschen äußern und beteiligen können (ohne bürokratische Hürden).

Es besteht ein breites Bedürfnis gegen die Einzelinteressen der Finanzindustrie. Eine soziale Mobilisierung würde es ermöglichen, die Macht der Finanzindustrie brechen.

Durch die Finanzkrise eignet sich die Wallstreet die Staatskasse an. Erst nach der Entmachtung der Finanzoligarchie kann die eigentliche Sanierung stattfinden.

http://www.youtube.com/watch?v=fiV_9Oin6dM

Gruß!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten